Regenschlacht am Feldberg

Eschborn-Frankfurt 2017 110 km– Podium in der Teamwertung!

Trotz extrem schwieriger Bedingungen könnte das Swan Racing Team dieses Jahr bei der Skoda-Velotour in Frankfurt-Eschborn tolle Erfolge einfahren.

Unser Team trat mit insgesamt 9 Fahrern und 1 Fahrerin zum 110km Rennen an.

IMG-20170501-WA0002
Zum Start war das Wetter noch trocken, wir entschieden uns für leichte Kleidung, doch entgegen der Wettervorhersage änderte es sich im Rennverlauf nach gut einer Stunde drastisch, starker Regen und unangenehme Kälte machte uns es überhaupt nicht einfach am heutigen Tage.

Leider war auch die Startaufstellung  nicht optimal, Benedikt wurde trotz des letztjährigen 12. Platzes unverständlicherweise in den zweiten Startblock eingeteilt, unsere starken Fahren Paul und Marcus mussten sogar von fast ganz hinten starten.

Somit blieb uns nichts anderes übrig, als uns von Anfang an mit extremer Kraftanstrengung und viel Arbeit im Wind durch das Feld nach vorn zu kämpfen. Unser Gastfahrer Marcus brachte Paul heldenhaft durch das gesamte Feld nach vorn, Benedikt kämpfte sich ebenfalls in die Spitze und auch Martin konnte bei seiner Rennpremiere durch Claudius, Hauke, Norbert, Steffen und zuletzt Oliver bis zum Feldberg an die erste Gruppe herangeführt werden.

Steffen begleitete Steffi dann am Feldberg, die einmal wieder ihre Zähigkeit bewies und unser Team in der Damenwertung toll und bewundernswert repräsentierte.

Als dann der Regen einsetzte, hieß es für alle kämpfen und uns nach der Abfahrt vom Feldberg in den einzelnen Gruppen bestmöglich zu unterstützen.

Es gelang uns, das Ding durchziehen und so kamen wir zum Glück auch ohne Stürze und bis auf eine heruntergesprungene Kette bei Claudius alle gesund, aber völlig durchgefroren und durchnässt in Eschborn an. Das geplante Mannschaftsfoto im Zielbereich fiel leider aus, selbst am „Teambus“ war kein Teilnehmer in der Lage sein Handy für ein Foto ruhig in der Hand zu halten. Selbst die nassen und schmutzigen Trikots schnell durch trockene Kleidung zu tauschen erforderte bei allen ungewohnte Mühen.

Umso glücklicher waren wir, als die Ergebnisse veröffentlicht wurden. Insgesamt erreichte das Team den 3. Platz in der Mannschaftswertung, den 5. Platz in der Frauenwertung durch Steffi sowie in der Männerwertung zweimal eine Top 20 Platzierung durch Martin (16.Platz) sowie Benedikt (19.Platz)!

Auch in den Altersklassen erreichten wir bei über 5.000 Teilnehmern, davon ca. 1800 Radfahrer auf unserer Strecke sehr starke Ergebnisse:

Frauen Masters 1:

4. Stefanie Djalek

Männer HK :

6. Martin Axtner

21. Claudius Kessler

Männer Masters 1:

6. Benedikt Strobel

14. Paul Hähnisch

Männer Masters 2:

18. Oliver Stiegen

22. Marcus Schmidt

105. Steffen Holzinger

Männer Masters 3:

11. Hauke Rensing

41. Norbert Huhn

Comments are closed.

Swan Racing Team Concordia Schwanfeld e.V.

fairer und doping-freier Amateur-Ausdauersport (Radsport & Triathlon), bike-pure "CLEAN TEAM".

Werde Mitglied im Swan Racing Team -

wir freuen uns auf dich als Radsportler oder Triathlet!

Folge unserer
Facebook-Fanpage